Motorradausrüstung im Winter: Die Kälte effektiv bekämpfen!

Handschuhe-Motorrad-Wärme-G-Heat

Dem Winter auf dem Motorrad zu trotzen erfordert eine gründliche Vorbereitung, um ein sicheres, komfortables und warmes Fahrerlebnis zu gewährleisten. Dazu ist es unerlässlich, einige Grundregeln zu beachten, die zu einem sicheren Fahren im Winter beitragen! Hier sind unsere Tipps.

Fortschrittliche Technologien für die Kältetechnik

Dickes Futter für den Winter

Das Vorhandensein eines Winterfutters ist bei Ihrer Winterausrüstung von entscheidender Bedeutung. Ein gut durchdachtes Futter kann die mit niedrigen Temperaturen verbundenen Unannehmlichkeiten erheblich mildern, indem es Folgendes schafft eine thermische Hülle, die die Körperwärme einschließt. So bietet es einen wirksamen Schutz vor Kälte, leitet Feuchtigkeit ab und sorgt für trockenen Komfort während der Fahrt.

Die Kunst des Isolierens

Es ist besser, effizienten und leichten Schichten den Vorzug zu geben, als sie zu überladen. Isolierende Schichten, ob synthetisch oder aus Daunen, bieten einen wichtigen Wärmeschutz, ohne die Bewegungsfreiheit zu beeinträchtigen.

Es gibt zwei Isolationstechnologien:

- Das dicke Futter verwendet verschiedene Watten, um die Luft einzuschließen und so eine effektive Wärmeisolierung zu gewährleisten. Die Optimierung der Wärmeeigenschaften mit der Dicke muss ein Gleichgewicht finden, um Unbehagen aufgrund zu hoher Dicke zu vermeiden. 

- Der Thermo-Aluminium-Einsatz verwendet eine Aluminiumbeschichtung, um die Infrarotstrahlen des Körpers zu reflektieren und so Wärmeverluste zu verhindern. Die Einlage wird in der Regel mit einer wattierten Textilschicht kombiniert, um die Wirksamkeit und Haltbarkeit zu erhöhen.

Technische und thermische Bekleidung

Die Wahl perfekt sitzender Kleidung hilft, das Eindringen von Luft zu verhindern. Wählen Sie Thermokleidung, die für niedrige Temperaturen geeignet ist, z. B. Thermojacken und -hosen, und Accessoires wie eine Thermohaube, die eine Barriere gegen die Kälte bildet.

Innovative Ausrüstungen gegen die Kälte

Wärmedämmung ist ein passiver Ansatz gegen Kälte, während beheizte Ausrüstung eine aktive Lösung bietet. Durch den Einbau eines Netzwerks flexibler Widerstände in die Futterstoffe erzeugt diese Ausrüstung eine diffuse Wärme, wodurch die Toleranz gegenüber niedrigen Temperaturen erheblich verbessert wird. Durch Aktivierung eines wasserdichten Schalters bieten die Widerstände drei Leistungsstufen, sodass die Wärme je nach Wetterbedingungen angepasst werden kann.

Intelligente wärmende Jacken

Durch die Integration strategisch positionierter Heizelemente bieten diese Jacken auch bei kältesten Bedingungen durchgehende Wärme und schützen gleichzeitig vor Wind und Regen.

Unterziehpullis und technische Bekleidung

Diese Kleidungsstücke sind für eine optimale Isolierung unerlässlich. Sie fangen die Körperwärme ein und sorgen so für eine angenehme Umgebung unter der Ausrüstung. Wir empfehlen die wärmende Unterwäsche Seamless G-Heat.

 Wärmende Hosen

Mit einem umfassenden Wärmeschutz für die Beine beugen diese Hosen Unterkühlungen vor und sorgen für einen erhöhten Tragekomfort.

Welches Zubehör gegen den Winter auf dem Motorrad?

In der Wintersaison sind die Extremitäten des Körpers, insbesondere die Hände, besonders kälteempfindlich. Das Übereinanderlegen von Schichten kann die Steuerungsempfindlichkeit beeinträchtigen. 

Beheizbare Handschuhe gegen die Kälte im Winter

Eine geniale Lösung für dieses Problem ist die Verwendung von beheizbaren Handschuhen. Diese heizen strategisch die Oberseite der Hand und bieten so einen höheren Komfort als herkömmliche Heizgriffe. Nach einigen Kilometern übertrifft ihr Komfort den herkömmlicher Lösungen und sorgt dank ihrer einstellbaren Leistungsstufen für gezielte Wärme für eine komfortable Fahrt bei allen Wetterbedingungen. 

handschuhe motorrad rider
    

Beheizbare Motorradhandschuhe RIDER

 

beheizbare Motorradhandschuhe ALLROADS+

Beheizbare Motorradhandschuhe ALLROADS+

Thermische Haube 

Die Thermohaube ist ein wesentlicher Bestandteil des Arsenals von Motorradfahrern, um den harten Winter zu überstehen. Sie bietet einen wirksamen Schutz vor Wind und ist mehr als nur eine physische Barriere. Indem sie das Gesicht sanft umschließt, schafft sie eine echte Wärmeblase und bewahrt so ein konstantes Wärmegefühl.

Die Kapuze bietet nicht nur Schutz vor bitterer Kälte, sondern auch optimale Atmungsaktivität. Diese Eigenschaft leitet die durch Schwitzen erzeugte Feuchtigkeit ab und sorgt so für maximalen Komfort bei winterlichen Fahrten. Die präzise Passform sorgt außerdem dafür, dass kein eisiger Luftzug eindringt und bietet somit einen umfassenden Schutz für das Gesicht.

Beheizte Einlegesohlen 

Angesichts der Gefahr von Frostbeulen, die durch unbewegliche Füße während der Fahrt im Winter entstehen können, erweisen sich beheizbare Einlegesohlen als eine geniale Lösung. Diese kleinen Wunderwerke der Technik bieten selbst unter den eisigsten Bedingungen eine willkommene Wärme.

Beheizbare Einlegesohlen verfügen über eingebaute Heizvorrichtungen, die in der Regel von wiederaufladbaren Batterien gespeist werden. In die Schuhe eingelegt, sorgen sie für eine gleichmäßige Wärme und verhindern so, dass die Füße bei langen Fahrten auskühlen. Neben einem optimalen Wärmekomfort tragen sie auch zur Aufrechterhaltung einer angemessenen Blutzirkulation bei, wodurch Taubheitsgefühle und Frostbeulen vermieden werden.


Unsere Tipps für ein entspanntes Motorradfahren im Winter

  • Regenanzug: Vervollständige deine Ausrüstung mit einem Regenanzug, einem ausgezeichneten Windschutz, der deinen Schutz vor den Elementen verstärkt.
  • Halten Sie Ihre Finger in Bewegung: Bewegen Sie Ihre Finger (Füße und Hände) regelmäßig, um eine optimale Blutzirkulation aufrechtzuerhalten.
  • Armhaltung: Nehmen Sie eine nach unten gerichtete Armhaltung ein, um eine stärkere Blutzirkulation zu fördern.
  • Vorsichtiges Anziehen: Bevor Sie sich wieder auf die Straße begeben, sollten Sie sich drinnen nicht zu früh anziehen, damit Sie nicht schwitzen und die Kälte schneller spüren.
  • Vorsicht bei Handschuhen: Vermeiden Sie es, Ihre Handschuhe auf Heizkörpern oder Auspuffanlagen zu trocknen, da dies die Schutzmembranen beschädigen könnte.
  • Heiße Getränkepause: Legen Sie regelmäßig Pausen ein, um heiße Getränke zu trinken, die Ihnen während der Fahrt eine wärmende Pause verschaffen.
  • Lederpflege: Pf legen Sie Ihre Lederkleidung regelmäßig, indem Sie sie einfetten, um sie geschmeidig und wasserdicht zu halten.