Beheizte Skihandschuhe G-Heat

Beheizte Skihandschuhe

Damit Wintersport ein Vergnügen bleibt, muss man sich für technische, isolierende und wasserdichte Produkte entscheiden. Kurz gesagt: Produkte, die eine gute Wärmeisolierung gewährleisten, aber auch atmungsaktiv sind, um den manchmal extremen Außentemperaturen standzuhalten.

Beheizbare Skihandschuhe G-Heat wurden speziell für den Wintersport entwickelt, um Ihnen ein Höchstmaß an Komfort und Wärme zu bieten.

Beheizbare Skihandschuhe G-Heat wurden speziell für den Wintersport entwickelt, um Ihnen ein Höchstmaß an Komfort und Wärme zu bieten.
4 Produkte
Filtern
    VERGLEICHEN
    X
    Filtern
      THERMOREGULATION
      ARTEN VON AKTIVITÄTEN
      EIGENSCHAFTEN
      VORTEILE
      ANWENDUNGSTIPPS

      Die Thermoregulation des Körpers

      Der Mensch ist ein Homöotherm: ein Lebewesen, dessen durchschnittliche, konstante Temperatur unabhängig von der Umgebung ist...

      Der Kälte widerstehen, sich an die Hitze anpassen, eine Innentemperatur von rund 37 °C ständig aufrechterhalten, unabhängig von seinem Stoffwechselniveau oder der Temperatur der Umgebung - das ist das Prinzip der Thermoregulation.

      Wenn eine Person zu lange der Kälte ausgesetzt ist, kann es sein, dass ihr Körper nicht mehr in der Lage ist, eine angemessene Temperatur zu halten, um gut zu funktionieren. Wenn die Mundtemperatur unter 35 °C sinkt, ist die Person unterkühlt.

      Im Gegensatz dazu ist Hyperthermie ein Anstieg der Körpertemperatur, der durch einen Wärmestau verursacht wird. Sie tritt vor allem bei Sonnenstich oder Hitzewellen auf.

      Die "zu" kalte oder "zu" warme Umgebung führt dann zu Unbehagen und kann sogar zu Verletzungen wie Erfrierungen führen...

      Warum sind Füße und Hände der Kälte stärker ausgesetzt?

      Die Füße und Hände sind die ersten Gliedmaßen, die von einem Kältegefühl betroffen sind, was hauptsächlich auf eine verminderte Durchblutung in diesen Bereichen zurückzuführen ist. Zusätzlich zu einem lokalen Kältegefühl führt dies zu einem Verlust der Motorik und einer allgemeinen Ermüdung des Körpers.

      Das Gehirn, das durch das unangenehme Gefühl alarmiert wird, löst einen Energiestrom aus, um Hände und Füße zu wärmen - bei empfindlicheren Menschen ohne Erfolg.

      Zum Beispiel Menschen mit der Raynaud-Krankheit (3-12% der Männer und 6-20% der Frauen sind davon betroffen). Es folgt ein Schwächegefühl, das von einem Kribbeln begleitet wird.

      Die Vorteile von beheizbarer Kleidung

      Um (re)agieren zu können, wenn der Körper nicht mehr kann, und um den mit Kälte verbundenen Risiken vorzubeugen, hat G-Heat sein Sortiment an beheizbarer Kleidung entwickelt, die kontinuierlich Wärme abgibt und während Ihrer Aktivitäten für Wohlbefinden und Komfort sorgt.

      Leistungsstarke Kleidung, die für Outdoor-Aktivitäten bei kaltem Wetter geeignet ist und sogar ohne Batterien verwendet werden kann, wenn die Temperaturen kühl, aber erträglich bleiben, aber auch als Komforthelfer für alle, die unter Kälte leiden.

      Beheizbare Kleidung für den Wintersport, das ergänzende Sortiment

      Neben beheizbaren Handschuhen zum Skifahren gibt es noch andere Artikel, die Sie beim Wintersport vor Kälte schützen.  

      Wärmende Jacken & Daunenjacken 

      Die dünnen und leichten beheizbaren Jacken und Daunenjacken G-Heat können bei ärmellosen Artikeln als Unterzieher oder bei Daunenjacken für Après-Ski-Spaziergänge verwendet werden. 

      Beheizbare Westen und Daunenjacken ansehen G-Heat

      Beheizte Socken

      Die beheizbaren Socken G-Heat wurden für nomadische Outdoor-Aktivitäten bei kaltem Wetter entwickelt, bei denen man zwischen Anstrengung und Ruhephasen wechselt. Sie passen perfekt in Ihre Skistiefel.

      Socken mit heizung

       

      Welche Skihandschuhe sind die wärmsten?

      Es gibt verschiedene Arten von Skihandschuhen, die jeweils unterschiedliche Wärmeeigenschaften haben. Handschuhe aus Leder und Wolle gelten im Allgemeinen als die wärmsten, da sie eine gute Wärmeisolierung bieten. Handschuhe aus Gore-Tex können ebenfalls eine gute Wärmeleistung erbringen, da sie wind- und wasserdicht sind. Es ist auch möglich, beheizbare Skihandschuhe zu finden, die mit einem Heizsystem für optimale zusätzliche Wärme ausgestattet sind.

      Um herauszufinden, welche die wärmsten sind, ist es jedoch wichtig, die Wattierung des Futters mit isolierenden Materialien, den Grad der Wasserdichtigkeit und den Grad der Atmungsaktivität zu überprüfen.

      All diese Eigenschaften sind in den beheizbaren Skihandschuhen G-Heat vereint.

      Wie kann man seine Hände vor Kälte schützen?

      Es gibt mehrere Möglichkeiten, seine Hände beim Skifahren vor Kälte zu schützen:

      • Tragen Sie beheizte Handschuhe oder warme Fäustlinge: Wie bereits erwähnt, werden Sie die beheizten Skihandschuhe G-Heat stundenlang warm halten. Das eingebaute Heizsystem sorgt dafür, dass Sie optimal gewärmt werden.
      • Verwenden Sie Ärmelschoner, um die Handgelenke zu bedecken: Durch das Bedecken der Handgelenke wird verhindert, dass die Kälte in die Ärmel der Kleidung eindringt und auf die Hände übergeht.

      Wie wählt man die richtige Größe für Skihandschuhe?

      Um die richtigen beheizbaren Skihandschuhe für die Größe Ihrer Hand auszuwählen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, einige Messungen vorzunehmen.

      Nehmen Sie mithilfe eines Maßbandes oder Lineals die folgenden Messungen vor

      1. Messen Sie die Länge Ihrer Hand von der Spitze des Mittelfingers bis zum Handgelenk.
      2. Messen Sie die Länge des Mittelfingers
      3. Messen Sie den Umfang Ihrer Hand (ohne Daumen).

      Was ist ein beheizter Skihandschuh?

      Skihandschuhe gehören zu den wichtigsten Teilen der Ausrüstung eines Skifahrers, denn kalte Hände können einen Skiausflug sehr schnell verderben.

      Der beheizbare Skihandschuh fällt in die Kategorie der Winterhandschuhe: Er kann bei milderen Wetterbedingungen auch ohne Akku verwendet werden.

      Der herausnehmbare Akku, der sich am Handgelenk befindet, versorgt kleine, im Handschuh verteilte Fäden mit Strom. Die Temperatur kann über den Akku eingestellt werden, der sich in einer kleinen Tasche auf dem Handrücken befindet, sodass der Benutzer des beheizten Skihandschuhs nicht gestört wird. Diese Skihandschuhe sind leicht wiederaufladbar und bieten eine Betriebsdauer von bis zu 6 Stunden.

      Warum sollte man beheizte Skihandschuhe tragen?

       

      Warme Skihandschuhe

      Warme Skihandschuhe sind ein unbestreitbarer Vorteil für Ihren Komfort und Ihre Sicherheit, wenn Sie Wintersport betreiben. Manche Menschen mit Raynaud-Syndrom leiden unter starken Schmerzen in den Fingerspitzen, was sie jedoch nicht davon abhalten sollte, die Freuden des Winters zu genießen. Ob man nun sehr warme Damen-Skihandschuhe oder Herren-Skihandschuhe benötigt, es ist ein unverzichtbares Accessoire, das man nicht vernachlässigen sollte.

      Bequeme beheizbare Skihandschuhe

      Beheizbare Skihandschuhe müssen bequem und wasserdicht sein, das ist unbestritten, aber sie müssen auch eine gute Beweglichkeit ermöglichen und eine ideale Wärmeisolierung bieten. Die beheizbaren Skihandschuhe G-Heat, mit doppelter Verstelllasche und Kordelzug, sorgen für perfekte Wasserdichtigkeit bei Ihren Winterausflügen. Der taktile Index und das winddichte Innenfutter vereinen Komfort und Effizienz perfekt.

      Beheizbare Skihandschuhe für die Sicherheit

      Beheizbare Skihandschuhe ist der Sicherheitsvorteil des Skifahrers, da ein perfekter Griff es ihm ermöglicht, im Notfall einsatzbereit zu sein. Man darf nicht vergessen, dass Kälte und Schnee über einen längeren Zeitraum hinweg die Hände schädigen können, die dann weniger effizient sind. Entscheiden Sie sich daher für ein gutes Paar beheizbare Handschuhe, um sich vor Kälte zu schützen und Ihre Hände beim Skifahren zu wärmen.

      Wie funktionieren Ihre beheizten Skihandschuhe?

      Vor dem ersten Gebrauch sollten Sie die Akkus 12 Stunden lang vollständig aufladen. Danach sollten Sie die Akkus vor und nach jedem Gebrauch wieder aufladen, damit Sie Ihren beheizten Skihandschuh optimal nutzen können.

      Wichtig ist auch, dass Sie Ihre Batterien am Ende jeder Wintersaison oder vor jeder längeren Lagerzeit gut aufladen.

      Es ist sehr empfehlenswert, sie mindestens alle 3/4 Monate zu laden.

      Wie pflegen Sie Ihre beheizten Skihandschuhe?

      Um die beheizten Skihandschuhe richtig zu pflegen und zu reinigen, sollten einige Regeln beachtet werden:

      • Handwäsche mit klarem Wasser, beheizbare Handschuhe nicht eintauchen.
      • Ein Trocknen im Wäschetrockner sollte nicht in Betracht gezogen werden.
      • Achten Sie darauf, dass Sie den Akku vor dem Waschen herausnehmen.
      • Wringen Sie die Handschuhe nicht aus, um Schäden am Heizsystem zu vermeiden.

      Alle Pflegebedingungen für die einzelnen Modelle finden Sie unter den Produktbeschreibungen.

      Beheizbare Skihandschuhe G-Heat wurden speziell für Liebhaber des Pulverschnees entwickelt und bieten Ihnen beim Wintersport ein Höchstmaß an Komfort und Schutz. Für Skivergnügen ohne kalte Hände entscheiden Sie sich für beheizbare Skihandschuhe.

      THERMOREGULATION

      Die Thermoregulation des Körpers

      Der Mensch ist ein Homöotherm: ein Lebewesen, dessen durchschnittliche, konstante Temperatur unabhängig von der Umgebung ist...

      Der Kälte widerstehen, sich an die Hitze anpassen, eine Innentemperatur von rund 37 °C ständig aufrechterhalten, unabhängig von seinem Stoffwechselniveau oder der Temperatur der Umgebung - das ist das Prinzip der Thermoregulation.

      Wenn eine Person zu lange der Kälte ausgesetzt ist, kann es sein, dass ihr Körper nicht mehr in der Lage ist, eine angemessene Temperatur zu halten, um gut zu funktionieren. Wenn die Mundtemperatur unter 35 °C sinkt, ist die Person unterkühlt.

      Im Gegensatz dazu ist Hyperthermie ein Anstieg der Körpertemperatur, der durch einen Wärmestau verursacht wird. Sie tritt vor allem bei Sonnenstich oder Hitzewellen auf.

      Die "zu" kalte oder "zu" warme Umgebung führt dann zu Unbehagen und kann sogar zu Verletzungen wie Erfrierungen führen...

      Warum sind Füße und Hände der Kälte stärker ausgesetzt?

      Die Füße und Hände sind die ersten Gliedmaßen, die von einem Kältegefühl betroffen sind, was hauptsächlich auf eine verminderte Durchblutung in diesen Bereichen zurückzuführen ist. Zusätzlich zu einem lokalen Kältegefühl führt dies zu einem Verlust der Motorik und einer allgemeinen Ermüdung des Körpers.

      Das Gehirn, das durch das unangenehme Gefühl alarmiert wird, löst einen Energiestrom aus, um Hände und Füße zu wärmen - bei empfindlicheren Menschen ohne Erfolg.

      Zum Beispiel Menschen mit der Raynaud-Krankheit (3-12% der Männer und 6-20% der Frauen sind davon betroffen). Es folgt ein Schwächegefühl, das von einem Kribbeln begleitet wird.

      Die Vorteile von beheizbarer Kleidung

      Um (re)agieren zu können, wenn der Körper nicht mehr kann, und um den mit Kälte verbundenen Risiken vorzubeugen, hat G-Heat sein Sortiment an beheizbarer Kleidung entwickelt, die kontinuierlich Wärme abgibt und während Ihrer Aktivitäten für Wohlbefinden und Komfort sorgt.

      Leistungsstarke Kleidung, die für Outdoor-Aktivitäten bei kaltem Wetter geeignet ist und sogar ohne Batterien verwendet werden kann, wenn die Temperaturen kühl, aber erträglich bleiben, aber auch als Komforthelfer für alle, die unter Kälte leiden.

      ARTEN VON AKTIVITÄTEN

      Beheizbare Kleidung für den Wintersport, das ergänzende Sortiment

      Neben beheizbaren Handschuhen zum Skifahren gibt es noch andere Artikel, die Sie beim Wintersport vor Kälte schützen.  

      Wärmende Jacken & Daunenjacken 

      Die dünnen und leichten beheizbaren Jacken und Daunenjacken G-Heat können bei ärmellosen Artikeln als Unterzieher oder bei Daunenjacken für Après-Ski-Spaziergänge verwendet werden. 

      Beheizbare Westen und Daunenjacken ansehen G-Heat

      Beheizte Socken

      Die beheizbaren Socken G-Heat wurden für nomadische Outdoor-Aktivitäten bei kaltem Wetter entwickelt, bei denen man zwischen Anstrengung und Ruhephasen wechselt. Sie passen perfekt in Ihre Skistiefel.

      Socken mit heizung

       

      EIGENSCHAFTEN

      Welche Skihandschuhe sind die wärmsten?

      Es gibt verschiedene Arten von Skihandschuhen, die jeweils unterschiedliche Wärmeeigenschaften haben. Handschuhe aus Leder und Wolle gelten im Allgemeinen als die wärmsten, da sie eine gute Wärmeisolierung bieten. Handschuhe aus Gore-Tex können ebenfalls eine gute Wärmeleistung erbringen, da sie wind- und wasserdicht sind. Es ist auch möglich, beheizbare Skihandschuhe zu finden, die mit einem Heizsystem für optimale zusätzliche Wärme ausgestattet sind.

      Um herauszufinden, welche die wärmsten sind, ist es jedoch wichtig, die Wattierung des Futters mit isolierenden Materialien, den Grad der Wasserdichtigkeit und den Grad der Atmungsaktivität zu überprüfen.

      All diese Eigenschaften sind in den beheizbaren Skihandschuhen G-Heat vereint.

      Wie kann man seine Hände vor Kälte schützen?

      Es gibt mehrere Möglichkeiten, seine Hände beim Skifahren vor Kälte zu schützen:

      • Tragen Sie beheizte Handschuhe oder warme Fäustlinge: Wie bereits erwähnt, werden Sie die beheizten Skihandschuhe G-Heat stundenlang warm halten. Das eingebaute Heizsystem sorgt dafür, dass Sie optimal gewärmt werden.
      • Verwenden Sie Ärmelschoner, um die Handgelenke zu bedecken: Durch das Bedecken der Handgelenke wird verhindert, dass die Kälte in die Ärmel der Kleidung eindringt und auf die Hände übergeht.

      Wie wählt man die richtige Größe für Skihandschuhe?

      Um die richtigen beheizbaren Skihandschuhe für die Größe Ihrer Hand auszuwählen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, einige Messungen vorzunehmen.

      Nehmen Sie mithilfe eines Maßbandes oder Lineals die folgenden Messungen vor

      1. Messen Sie die Länge Ihrer Hand von der Spitze des Mittelfingers bis zum Handgelenk.
      2. Messen Sie die Länge des Mittelfingers
      3. Messen Sie den Umfang Ihrer Hand (ohne Daumen).
      VORTEILE

      Was ist ein beheizter Skihandschuh?

      Skihandschuhe gehören zu den wichtigsten Teilen der Ausrüstung eines Skifahrers, denn kalte Hände können einen Skiausflug sehr schnell verderben.

      Der beheizbare Skihandschuh fällt in die Kategorie der Winterhandschuhe: Er kann bei milderen Wetterbedingungen auch ohne Akku verwendet werden.

      Der herausnehmbare Akku, der sich am Handgelenk befindet, versorgt kleine, im Handschuh verteilte Fäden mit Strom. Die Temperatur kann über den Akku eingestellt werden, der sich in einer kleinen Tasche auf dem Handrücken befindet, sodass der Benutzer des beheizten Skihandschuhs nicht gestört wird. Diese Skihandschuhe sind leicht wiederaufladbar und bieten eine Betriebsdauer von bis zu 6 Stunden.

      Warum sollte man beheizte Skihandschuhe tragen?

       

      Warme Skihandschuhe

      Warme Skihandschuhe sind ein unbestreitbarer Vorteil für Ihren Komfort und Ihre Sicherheit, wenn Sie Wintersport betreiben. Manche Menschen mit Raynaud-Syndrom leiden unter starken Schmerzen in den Fingerspitzen, was sie jedoch nicht davon abhalten sollte, die Freuden des Winters zu genießen. Ob man nun sehr warme Damen-Skihandschuhe oder Herren-Skihandschuhe benötigt, es ist ein unverzichtbares Accessoire, das man nicht vernachlässigen sollte.

      Bequeme beheizbare Skihandschuhe

      Beheizbare Skihandschuhe müssen bequem und wasserdicht sein, das ist unbestritten, aber sie müssen auch eine gute Beweglichkeit ermöglichen und eine ideale Wärmeisolierung bieten. Die beheizbaren Skihandschuhe G-Heat, mit doppelter Verstelllasche und Kordelzug, sorgen für perfekte Wasserdichtigkeit bei Ihren Winterausflügen. Der taktile Index und das winddichte Innenfutter vereinen Komfort und Effizienz perfekt.

      Beheizbare Skihandschuhe für die Sicherheit

      Beheizbare Skihandschuhe ist der Sicherheitsvorteil des Skifahrers, da ein perfekter Griff es ihm ermöglicht, im Notfall einsatzbereit zu sein. Man darf nicht vergessen, dass Kälte und Schnee über einen längeren Zeitraum hinweg die Hände schädigen können, die dann weniger effizient sind. Entscheiden Sie sich daher für ein gutes Paar beheizbare Handschuhe, um sich vor Kälte zu schützen und Ihre Hände beim Skifahren zu wärmen.

      ANWENDUNGSTIPPS

      Wie funktionieren Ihre beheizten Skihandschuhe?

      Vor dem ersten Gebrauch sollten Sie die Akkus 12 Stunden lang vollständig aufladen. Danach sollten Sie die Akkus vor und nach jedem Gebrauch wieder aufladen, damit Sie Ihren beheizten Skihandschuh optimal nutzen können.

      Wichtig ist auch, dass Sie Ihre Batterien am Ende jeder Wintersaison oder vor jeder längeren Lagerzeit gut aufladen.

      Es ist sehr empfehlenswert, sie mindestens alle 3/4 Monate zu laden.

      Wie pflegen Sie Ihre beheizten Skihandschuhe?

      Um die beheizten Skihandschuhe richtig zu pflegen und zu reinigen, sollten einige Regeln beachtet werden:

      • Handwäsche mit klarem Wasser, beheizbare Handschuhe nicht eintauchen.
      • Ein Trocknen im Wäschetrockner sollte nicht in Betracht gezogen werden.
      • Achten Sie darauf, dass Sie den Akku vor dem Waschen herausnehmen.
      • Wringen Sie die Handschuhe nicht aus, um Schäden am Heizsystem zu vermeiden.

      Alle Pflegebedingungen für die einzelnen Modelle finden Sie unter den Produktbeschreibungen.

      Beheizbare Skihandschuhe G-Heat wurden speziell für Liebhaber des Pulverschnees entwickelt und bieten Ihnen beim Wintersport ein Höchstmaß an Komfort und Schutz. Für Skivergnügen ohne kalte Hände entscheiden Sie sich für beheizbare Skihandschuhe.